Kleines Lexikon der Fachbegriffe

Dies ist natürlich nur ein kleiner Teil der seemännischen Fachbegriffe. Sollte Deiner Meinung nach einer oder mehrere fehlen und in dieser Liste mit aufgenommen werden, dann bitte ein kurzes Mail mit dem Fachbegriff und dessen Erklärung an mich.

A, B, C, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, T, U, V, W, X, Y, Z

Längsriss

Projektion eines Rumpfes von der Seite

Läufer

durch einen Block laufendes Tau

Lafette

das Fahrwerk eines Geschützes

Lateinmast

einteiliger Mast mit Scheibenkasten

Lateinsegel

dreieckiges Schratsegel an schrägstehender Rute

Lebendes Werk

das Unterwasserschiff

Lecken

undicht sein

Lee

die dem Wind abgewandte Seite

Leesegel

Außensegel zur Verbreiterung der Rahsegel

Leesegelspiere

Rahverlängerung für die Leesegel

Legel

Tauschleife an Wanten und Stagen

Leitblock

Block für die Richtungsänderung einer Leine

Lenzen

leerpumpen (Lenzpumpe)

Leuwagen

querliegender Auflagebalken für die Ruderpinne

Liek

Kante eines Segels

Liektau

an die Kante eines Segels genähtes Tau

Lippe

Einschnitt in der Reling zur Führung eines Taues, Beschlagteil ähnlicher Form (Lippklampe)

Luk

verschließbare Öffnung im Deck (Schiebeluk)

Luke

abdeckbare (Gräting) Öffnung im Deck (Ladeluke)

Lukensüll

Umrahmung einer Luke (Süllrand)

Luv

die dem Wind zugewandte Seite

© 2004-2017 Gernot Mooshammer  www.meine-bootswerft.de